Innovationsforum

Herausforderung – Flächenrecycling / Environmental Due Diligence

Mit dem Berghof Innovationsforum schaffen wir immer wieder eine Diskussionsplattform für aktuelle Herausforderungen sowie für Zukunftsthemen an der Experten aus der Wirtschaft, Kommunen, Ingenieurbüros und (Umwelt-)behörden teilnehmen.

Hier werden nach Fachvorträgen in einer kompetenten und überschaubaren Runde fachlich intensiv diskutiert sowie innovative Ideen und Lösungswege aufgezeigt.

Thema 2017 | Environmental Due Diligence

In der Veranstaltung am 29.06. und 30.06.2017 standen spannende Ausführungen und Fragestellungen aus dem Bereich des modernen Flächenrecyclings bzw. des Environmental Due Diligence auf dem Programm. Dieser Themenbereich ist für Kommunen, Eigentümer und Investoren von Interesse, die vor der anspruchsvollen Aufgabenstellung der Entwicklung vorbelasteter Standorte stehen. Jede Fläche bzw. jeder Standort mit einer altlastenrelevanten Vornutzung muss adäquathistorisch und technisch untersucht werden, bevor eine fachliche Bewertung derUntergrundsituation sowie des Gebäudebestandes und der vorhandenen Infrastrukturvorgenommen werden kann.

Weitere standortrelevante Emissionen wie Lärm, Licht und Staub sind zu berücksichtigen. Aus naturschutzrechtlicher Sicht entstehen ebenfalls bewertungsrelevante Aspekte. Die juristische Beratung ist ein weiterer wichtiger Baustein. Die qualifizierte Aufarbeitung dergenannten Themenfelder ist Grundvoraussetzung für den Verkauf bzw. für die Zukunftsentwicklung der betroffenen Flächen.

Vorträge / Ausführungen

Die Vorträge / Ausführungen standen zu den relevanten Fragestellungen im Kontext von Environmental Due Diligence und Flächenrecycling. Insbesondere am Fallbeispiel der ehemaligen Papierfabrik Stora Enso in Baienfurt, wurden die fachlich-inhaltlichen Herausforderungen aus Sicht des Verkäufers, des Investors, der Fachbehörden, Juristen sowie des Umweltengineerings dargestellt und diskutiert.

  • Welche Zusammenhänge sind zu beachten, wenn eine Brache dieser Größe und entsprechenden historischen Vorbelastungen zu einem modernen Industrie- und Gewerbepark entwickelt wird?
  • Welche Bedeutung hat ein Sanierungsplan nach § 13 des Bundesbodenschutzgesetzes?
  • Was für einen Faktor stellen die gesetzlichen Rechtsgrundlagen bei Projekten dieser Größenordnung dar?

Am zweiten Tag fanden Exkursionen zu den Standorten "Industrie und Gewerbepark Baienfurt (Stora Enso)" sowie zur ehemaligen "Löwentalkaserne Friedrichshafen - heute u.a. Competence Zentrum Prisma" statt. Hier wurden auf den entwickelten Flächen, die am Vortag dargestellten Ausführungen greifbar vertieft.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren zahlreichen Gästen und den Referenten für die gelungene Veranstaltung.

Ihre Ansprechpartner

Andreas Sonntag
Leiter Umweltengineering

T  +49.751.50921-62
F  +49.751.50921-70
andreas.sonntag@berghof.com

Christian Eichelmann
Leiter Umweltengineering

T  +49.751.50921-68
F  +49.751.50921-70
christian.eichelmann@berghof.com